Weinfrühling in Rheinhessen

Der Frühling lässt Rheinhessen regelrecht aufblühen und bringt nicht nur neues Grün in die Natur, sondern auch frische Weine in die Gläser. Was war das für ein prächtiges Weinjahr, dieses Jahr 2018! Sommer satt, unendlich trocken, ein Stresstest für die Reben sowie kellerwirtschaftlich eine echte Herausforderung! Die langanhaltende Trockenheit beeinflusste die Reben in ihrem Wachstum vorübergehend stark: die Mostgewichte stagnierten und die Säure nahm erheblich ab. Belohnt wurden wir dennoch mit einer weit überdurchschnittlichen Ernte. Welch glückliches Ende! Doch wünschen wir uns für den kommenden Herbst einen Jahrgang, wie es der 2017er war – harmonisch und ausgeglichen.

Mit der beiliegenden Weinpreisliste möchten wir Ihnen unser aktuelles Weinsortiment vorstellen. Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise!
• Unser Frühburgunder Blanc de Noir, der von einer eleganten Restsüße umschmeichelt wird, besitzt eine besonders feine trockene Note.
• Oder probieren Sie den 2018er Riesling mit einem sehr ausgeprägten klassischen Aroma, das sich in seinem Geschmack wiederspiegelt.
• Wieder im Angebot: Grauer Burgunder -halbtrocken- vollfruchtig mit Schmelz.

Wir machen aus dem, was die Natur uns schenkt, das Beste für Sie.
Unsere Weine bestechen durch eine frische und lebensfrohe Geschmacksnote.

Um die anstehenden Weinfahrten bestmöglich zu koordinieren, bitten wir um Ihre Bestellung bis zum 24. April 2019.
Wie gewohnt erhalten Sie eine telefonische Mitteilung, wann die Auslieferung erfolgt.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Osterfest
und senden liebe Grüße aus

Ihrem Weingut
Gaul-Hechler

Prosit Neujahr!

Wir wünschen Euch von Herzen ein frohes Neues Jahr mit vielen wundervollen Momenten, Gesundheit und Zufriedenheit.

Wir freuen uns sehr, Euch ab Freitag, dem 18.01.2019 wieder in unserer Straußwirtschaft begrüßen zu dürfen.

Aus dem winterlichen Rheinhessen grüßen Euch Inge und Georg

 

 

 

Weinlese 2017

2017 … ein Jahrgang, den man so schnell nicht vergisst!

Die Winzer haben ein Weinjahr der Extreme geschultert. Ein Jahr, das viele im Frühling buchstäblich bibbern ließ. Nach dem warmen Aprilanfang, der unsere Reben schon früh zum Austreiben brachte, schlug der Spätfrost am 20. April zu. Diese ersten Triebe mit Fruchtansatz sind alle erfroren.

Auf einen Frühsommer, der von Trockenheit geprägt war, folgten überwiegend verregnete Wochen. Stetig wechselnde Sonnen- und Regenphasen beschleunigten die Reifung der Trauben, sodass die Ernte schon im September eingefahren wurde und zwar in deutlich geringeren Mengen (bis zu 60%). Trotz aller Wetterkapriolen hoffen wir auf einen qualitativ hochwertigen Jahrgang und lassen uns nicht unterkriegen.

Weintour

Georg on Tour

Mit großer Freude beliefern wir unsere Kunden zu Hause. Sicherlich kommen wir auch in Eure Gegend!

  • Sa., 06.05. Rheinland
  • Di., 09.05. Raum Bielefeld
  • Fr. 12.-14.05 Raum Berlin
  • Di., 16.-17.05. Raum Tübingen/ Allgäu
  • Di., 23.05. Raum Nürnberg